WELTWEIT EINHEITLICHER VERTRIEBSKONFIGURATOR MIT SAP® IPC

 

Mit der Konvertierung der SAP® IPC Lösung in eine vollkommen kompatible Offline-Version ist es gelungen, der STILL GmbH ein bisher einzigartiges Konfigurationssystem zur Verfügung zu stellen.

STILL GMBH
STILL gehört seit langem zu den führenden Anbietern von Gabelstaplern, Lagertechnik, Wagen und Schleppern sowie modernsten Intralogistiksystemen. Mit über 7.000 Mitarbeitern, vier Produktionsstätten, 14 Niederlassungen in Deutschland, 20 Tochtergesellschaften im Ausland sowie einem Händlernetz, das weltweit 246 Händler umfasst, ist STILL erfolgreich international tätig. Mit höchster Qualität, Zuverlässigkeit und innovativer Technik erfüllt STILL heute und in Zukunft die Anforderungen kleiner, mittlerer und großer Unternehmen.

DIE AUFGABE

Für einen Stapler existieren durchschnittlich zwischen 1,5 bis 3,6 Mio. Kombinationsmöglichkeiten der konfigurierbaren Materialien. Zur Vielzahl der produktspezifischen Daten kommen die Multilingualität und acht Währungen hinzu. Zur Bewältigung der kundenspezifischen Anforderungen wird seit Jahren erfolgreich Konfigurationssoftware von SAP eingesetzt. Zur Komplettierung der automatisierten Vertriebsabläufe suchte STILL eine Lösung für die Integration der externen Händler und der Mitarbeiter ohne MSA Zugriff. Ausgehend von und parallel zu der bestehenden in-house SAP®-Konfigurationslösung bestand die Aufgabe in der Entwicklung einer hierzu völlig kompatiblen Offline-Version mit einer versandfähigen CD.

DER PROZESS

Den Kern der offline arbeitenden Anwendung bildet die Datenbank zur Speicherung der Stammdaten des Konfigurationsmodells. Zur Gewährleistung der Installationsfreiheit wird für die Offline-Version die ORISA File Database genutzt, die die Daten kompatibel zum original verwendeten MS SQL Server speichert. Der Zugriff auf die ORISA File Database erfolgt unverändert über SQL-Befehle. Neben der Installationsfreiheit erlaubt die ORISA File Database eine hohe Zugriffsgeschwindigkeit bei geringem Speicherbedarf. Diese Eigenschaften werden durch optimierte Zugriffsstrukturen und durch effektive Komprimieralgorithmen erreicht.

Wir sind mit der realisierten Konfigurationslösung sehr zufrieden. Hierzu haben die profunden Kenntnisse von ORISA in Bezug auf die SAP Software ganz wesentlich beigetragen.
Ulf Schnackenberg, Marketing, Fachleiter Konfigurationssysteme der STILL GmbH

DAS ERGEBNIS

Mit der Konvertierung der SAP® IPC Lösung in eine vollkommen kompatible Offline-Version ist es gelungen, der STILL GmbH ein bisher einzigartiges Konfigurationssystem zur Verfügung zu stellen. Die erstellte Anwendung auf Basis des SAP® IPC beinhaltet alle Daten und Programmkomponenten zur Konfiguration innerhalb der offline arbeitenden Lösung. Die Anwendung arbeitet installationsfrei und wird per CD auf mehrere hundert PCs weltweit verteilt. Klare Strukturen und Abgrenzungen für die erstellten Konfigurationen verhindern mögliche Störungen in den Prozessketten und einen zu hohen Kontrollaufwand. Dabei wurde die Architektur des Konfigurationssystems so angelegt, dass sich Änderungen in der Regel nur auf der Datenebene vollziehen. Um Sonderwünschen an die Konfiguration ausdrücklich zu entsprechen, die im Modell nicht vorgesehen sind, erweiterte ORISA den SAP Konfigurationsstandard.

DER AUSBLICK

Die Einbeziehung des äußeren Vertriebsringes, insbesondere der mit STILL zusammen arbeitenden Händler, in ein Gesamtkonzept des STILL-Konfigurationssystems stellte sich sehr rasch als voller Erfolg heraus. Die intuitive Bedienungsoberfläche, der hohe Grad an Funktionalität, die Durchgängigkeit und Transparenz tragen zur Steigerung der Reaktionsfähigkeit und sicherer Aussagen gegenüber Kunden bei und fördern die Wettbewerbsfähigkeit. Das Konzept des Offline Configurators hat die funktionalen Erwartungen bezüglich Handling und Umsetzung des Vertriebskonzeptes aus Sicht von STILL erfüllt. Was den Umfang der Datenbasis betrifft, so ist daran gedacht, diese um weitere Sprachen und spezifische kundenorientierte Lösungen, wie z. B. Bereitstellung von maßgeschneiderten Kundenkonfigurationen, zu erweitern.

Das Projekt in Zahlen
 

84

Produktgruppen und eine marktorientierte Ausführung der Produkte

1,5 - 3,6 Mio

Kombinationsmöglichkeiten der konfigurierbaren Materialien

 

14

Sprachen und sechs Währungen

 

> 720

Nutzer weltweit

>10

Monate bis zur weltweiten Inbetriebnahme

Der Kundennutzen auf einen Blick
  • Maßgeschneiderte Anpassung der vorhandenen IPC-Lösung für einen optimalen Offline-Betrieb
  • Leichte Implementierung und einfaches Update der Offline-Lösung
  • Lauffähigkeit auf externen PCs von Händlern
  • Verbindliche, korrekte Konfigurationen mit reproduzierbaren Ergebnissen
  • Einheitliche Angebotserstellung und automatische Dokumentengenerierung