INNOVATION DURCH KONFIGURATION

ORISA HISTORIE

Die Wurzeln von ORISA stecken in der 1991 gegründeten focal Informatik GmbH. Die Gründer kamen aus dem Zeiss-Unternehmen und wollten ihre Erfahrungen mit der Entwicklung und Produktion von optischen Bauteilen auf eigene Beine stellen. So wurde als einer der ersten Großaufträge eine wissensbasierte Lösung für die Carl Zeiss Jena GmbH erstellt, die noch heute das Herz der Optikproduktion ist.

Weitere Projekte mit der Profilierung auf Wissensverarbeitung und Konfiguration führten im September 1994 dazu, gemeinsam mit ehemaligen IBM-Mitarbeitern die ORISA Software GmbH zu gründen.

Ausgehend von den Erfahrungen im Bereich wissensbasierter Systeme und aufbauend auf den Vorarbeiten der IBM zu einer Prolog Programmierumgebung wurde das eigene Produkt orisabase entwickelt - die künftige Grundlage für wissensbasierte Lösungen. Weitere Projekte im Bereich Konfiguration, Wissensmanagement und Anwendungen für Datenbanken bauten den Erfahrungsschatz in diesem Bereich aus.

Als Ergebnis der Zusammenarbeit mit dem Münchner Beratungsunternehmen Radermacher & Partner wurde der Produktkonfigurator CREALIS® entwickelt, der das Beschreiben, Pflegen und Zusammenstellen variantenreicher Produkte der Fertigungsindustrie unterstützt.

Im April 1998 haben die Gesellschafter von focal und ORISA die Verschmelzung beider Unternehmen beschlossen.

Heute realisieren die ORISA-Mitarbeiter den überwiegenden Teil des Umsatzes über Auftrags- und Projektgeschäfte. Hier stehen Auftraggeber wie SAP, Porsche, Siemens, Zeiss und Netzsch für erfolgreich übergebene Projekte.

Orisa 1991 1991
Orisa 1995 1995
Orisa 2008 2008
Orisa 2015 2015
Orisa 2016 2016