CPQ
DAY

CPQ UND PRODUKTKONFIGURATION FÜR EFFIZIENTEN VERTRIEB KOMPLEXER PRODUKTE

 

CPQ und Produktkonfiguratoren für jeden Fertigungsansatz
PTO | STO | CTO | ATO | MTO | ETO

CPQ (Configure Price Quote) – Software und Produktkonfiguratoren unterstützen den Vertriebsprozess komplexer Produkte. Diese und deren Optionen werden in der Produktkonfigurations-Software detailliert beschrieben, anschaulich und kundengerecht präsentiert, so dass Vertriebsmitarbeiter und Kunden in einem geführten Verkaufsprozess (Guided Selling) zum Wunschprodukt bzw. der passenden Lösung gelangen. Produktkonfiguratoren oder CPQ-Lösungen unterscheiden sich nach Ziel und Lösungsraum. Für jedes Einsatzszenario bietet ORISA mit der Standardsoftware CREALIS® CPQ die passende Lösung. Je nach Branche oder Komplexitätsgrad der Produkte werden verschiedene Herausforderungen an Produktkonfiguratoren gestellt.

PTO

Verknüpfung zwischen Vertrieb und Produktion

Eine Sichtweise auf die Art des Einsatzes von Konfiguratoren ist die Verknüpfung zwischen Vertrieb und Produktion. Werden Produkte lediglich unabhängig voneinander ausgewählt spricht man von pick-to-order (PTO) oder select-to-order (STO)-Ansätzen. Hier kommt noch keine Konfiguration zum Einsatz, es handelt sich lediglich um eine Selektion.

CTO

Komplexe Abhängigkeiten und Kombinatorik

Werden Produkte kombiniert und konfiguriert spricht man von configure-to-order (CTO) und assemble-to-order (ATO), abhängig davon, wie groß die Varianz der zu verwendenden Einzelteile und Baugruppen ist und wie komplex deren Abhängigkeiten sind. Produktkonfigurator und CPQ-Software stellen hier die entscheidenden Werkzeuge dar. Komponenten der Produkte werden abhängig voneinander gewählt, es besteht eine gewisse Kombinatorik (Beziehungslogik), welche in der CPQ-Software mit Regeln und Constraints hinterlegt ist. Lediglich technisch mögliche, baubare Kombinationen können konfiguriert werden. Make-to-order (MTO) als Spezialfall einer CTO-Aufgabe bedeutet geringen konstruktiven Aufwand. Es bestehen komplexere Abhängigkeiten zwischen den einzelnen Komponenten. Die Fertigung erfolgt nach Bedarf.

CTO

Produktion bis zur Losgröße 1

Besonderen Herausforderungen muss sich die CPQ-Software im engineer-to-order (ETO)-Bereich stellen. Die Komplexität der Produkte ist hoch, denn es handelt sich nicht um Serienprodukte, die über einen automatisierten Herstellprozess produziert werden können. Die Produkte sind zwar technologisch vorgedacht, aber in der Umsetzung an einigen oder vielen Stellen komplett abhängig von den Kundenanforderungen. Die Produktion bewegt sich hier bis zur Losgröße 1. CREALIS® CPQ unterstützt hierfür die für den Vertrieb typischen Anforderungsbeschreibungen sowie intelligente Genehmigungsprozesse für die Abbildung der erforderlichen Workflow-Schritte. Innerhalb dieser Workflow-Schritte können verschiedene Personen an einer Komponente arbeiten und Freigabeprozesse für neue Komponenten integriert werden.